Kaufe 3 Artikel und spare die Versandkosten.

Datenschutzerklärung

Arten der erhobenen Daten
Der Eigentümer stellt keine Auflistung der erhobenen personenbezogenen Daten zur Verfügung.
Vollständige Details zu jeder Art von verarbeiteten personenbezogenen Daten werden in den dafür vorgesehenen Abschnitten dieser Datenschutzerklärung oder punktuell durch Erklärungstexte bereitgestellt, die vor der Datenerhebung angezeigt werden.
Personenbezogene Daten können vom Nutzer freiwillig angegeben oder, im Falle von Nutzungsdaten, automatisch erhoben werden, wenn diese Anwendung genutzt wird.
Sofern nicht anders angegeben, ist die Angabe aller durch diese Anwendung angeforderten Daten obligatorisch. Weigert sich der Nutzer, die Daten anzugeben, kann dies dazu führen, dass diese Anwendung dem Nutzer ihre Dienste nicht zur Verfügung stellen kann. In Fällen, in denen diese Anwendung die Angabe personenbezogener Daten ausdrücklich als freiwillig bezeichnet, dürfen sich die Nutzer dafür entscheiden, diese Daten ohne jegliche Folgen für die Verfügbarkeit oder die Funktionsfähigkeit des Dienstes nicht anzugeben.
Nutzer, die sich darüber im Unklaren sind, welche personenbezogenen Daten obligatorisch sind, können sich an den Anbieter wenden.
Jegliche Verwendung von Cookies – oder anderer Tracking-Tools – durch diese Anwendung oder Anbieter von Drittdiensten, die durch diese Anwendung eingesetzt werden, dient dem Zweck, den vom Nutzer gewünschten Dienst zu erbringen, und allen anderen Zwecken, die im vorliegenden Dokument und, falls vorhanden, in der Cookie-Richtlinie beschrieben sind.
Die Nutzer sind für alle personenbezogenen Daten Dritter verantwortlich, die durch diese Anwendung beschafft, veröffentlicht oder weitergegeben werden, und bestätigen, dass sie die Zustimmung zur Übermittlung personenbezogener Daten etwaiger Dritter an diese Anwendung eingeholt haben.
Art und Ort der Datenverarbeitung
Verarbeitungsmethoden
Der Anbieter verarbeitet die Nutzerdaten auf ordnungsgemäße Weise und ergreift angemessene Sicherheitsmaßnahmen, um den unbefugten Zugriff und die unbefugte Weiterleitung, Veränderung oder Vernichtung von Daten zu vermeiden.
Die Datenverarbeitung wird mittels Computern oder IT-basierten Systemen nach organisatorischen Verfahren und Verfahrensweisen durchgeführt, die gezielt auf die angegebenen Zwecke abstellen. Zusätzlich zum Verantwortlichen könnten auch andere Personen intern (Personalverwaltung, Vertrieb, Marketing, Rechtsabteilung, Systemadministratoren) oder extern – und in dem Fall soweit erforderlich, vom Verantwortlichen als Auftragsverarbeiter benannt (wie Anbieter technischer Dienstleistungen, Zustellunternehmen, Hosting-Anbieter, IT-Unternehmen oder Kommunikationsagenturen) - diese Anwendung betreiben und damit Zugriff auf die Daten haben. Eine aktuelle Liste dieser Beteiligten kann jederzeit vom Anbieter verlangt werden.
Rechtsgrundlagen der Verarbeitung
Der Anbieter darf personenbezogene Daten von Nutzern nur dann verarbeiten, wenn einer der folgenden Punkte zutrifft:
Die Nutzer haben ihre Einwilligung für einen oder mehrere bestimmte Zwecke erteilt. Hinweis: In einigen Gesetzgebungen kann es dem Anbieter gestattet sein, personenbezogene Daten zu verarbeiten, bis der Nutzer einer solchen Verarbeitung widerspricht („Opt-out“), ohne sich auf die Einwilligung oder eine andere der folgenden Rechtsgrundlagen verlassen zu müssen. Dies gilt jedoch nicht, wenn die Verarbeitung personenbezogener Daten dem europäischen Datenschutzrecht unterliegt;
die Datenerhebung ist für die Erfüllung eines Vertrages mit dem Nutzer und/oder für vorvertragliche Maßnahmen daraus erforderlich;
die Verarbeitung ist für die Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der der Anbieter unterliegt, erforderlich;
die Verarbeitung steht im Zusammenhang mit einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse oder in Ausübung hoheitlicher Befugnisse, die dem Anbieter übertragen wurden, durchgeführt wird;
die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Anbieters oder eines Dritten erforderlich.
In jedem Fall erteilt der Anbieter gerne Auskunft über die konkrete Rechtsgrundlage, auf der die Verarbeitung beruht, insbesondere darüber, ob die Angabe personenbezogener Daten eine gesetzliche oder vertragliche Verpflichtung oder eine Voraussetzung für den Abschluss eines Vertrages ist.
Ort
Die Daten werden in der Niederlassung des Anbieters und an allen anderen Orten, an denen sich die an der Datenverarbeitung beteiligten Stellen befinden, verarbeitet.

Je nach Standort der Nutzer können Datenübertragungen die Übertragung der Daten des Nutzers in ein anderes Land als das eigene beinhalten. Um mehr über den Ort der Verarbeitung der übermittelten Daten zu erfahren, können die Nutzer den Abschnitt mit den ausführlichen Angaben zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten konsultieren.
Die Nutzer haben auch das Recht, sich über die Rechtsgrundlage der Datenübermittlung in ein Land außerhalb der Europäischen Union oder an eine internationale Organisation, die dem Völkerrecht unterliegt oder von zwei oder mehr Ländern gegründet wurde, wie beispielsweise die UNO, sowie sich über die vom Anbieter ergriffenen Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz ihrer Daten aufklären zu lassen.

Wenn eine solche Übermittlung stattfindet, kann der Nutzer mehr darüber erfahren, indem er die entsprechenden Abschnitte dieses Dokuments überprüft oder sich mit dem Anbieter über die im Kontaktteil angegebenen Informationen in Verbindung setzt.
Speicherdauer
Personenbezogene Daten werden so lange verarbeitet und gespeichert, wie es der Zweck erfordert, zu dem sie erhoben wurden.
Daher gilt:
Personenbezogene Daten, die zu Zwecken der Erfüllung eines zwischen dem Anbieter und dem Nutzer geschlossenen Vertrages erhoben werden, werden bis zur vollständigen Erfüllung dieses Vertrages gespeichert.
Personenbezogene Daten, die zur Wahrung der berechtigten Interessen des Anbieters erhoben werden, werden so lange aufbewahrt, wie es zur Erfüllung dieser Zwecke erforderlich ist. Nutzer können nähere Informationen über die berechtigten Interessen des Anbieters in den entsprechenden Abschnitten dieses Dokuments oder durch Kontaktaufnahme zum Anbieter erhalten.
Darüber hinaus ist es dem Anbieter gestattet, personenbezogene Daten für einen längeren Zeitraum zu speichern, wenn der Nutzer in eine solche Verarbeitung eingewilligt hat, solange die Einwilligung nicht widerrufen wird. Darüber hinaus kann der Anbieter verpflichtet sein, personenbezogene Daten für einen längeren Zeitraum aufzubewahren, wenn dies zur Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung oder auf Anordnung einer Behörde erforderlich ist.

Nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist werden personenbezogene Daten gelöscht. Daher können das Auskunftsrecht, das Recht auf Löschung, das Recht auf Berichtigung und das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist nicht geltend gemacht werden.
Die Rechte der Nutzer
Die Nutzer können bestimmte Rechte in Bezug auf ihre vom Anbieter verarbeiteten Daten ausüben.
Nutzer haben insbesondere das Recht, Folgendes zu tun:
Die Einwilligungen jederzeit widerrufen. Hat der Nutzer zuvor in die Verarbeitung personenbezogener Daten eingewilligt, so kann er die eigene Einwilligung jederzeit widerrufen.
Widerspruch gegen die Verarbeitung ihrer Daten einlegen. Der Nutzer hat das Recht, der Verarbeitung seiner Daten zu widersprechen, wenn die Verarbeitung auf einer anderen Rechtsgrundlage als der Einwilligung erfolgt. Weitere Informationen hierzu sind weiter unten aufgeführt.
Auskunft bezüglich ihrer Daten erhalten. Der Nutzer hat das Recht zu erfahren, ob die Daten vom Anbieter verarbeitet werden, über einzelne Aspekte der Verarbeitung Auskunft zu erhalten und eine Kopie der Daten zu erhalten.
Überprüfen und berichtigen lassen. Der Nutzer hat das Recht, die Richtigkeit seiner Daten zu überprüfen und deren Aktualisierung oder Berichtigung zu verlangen.
Einschränkung der Verarbeitung ihrer Daten verlangen. Die Nutzer haben das Recht, unter bestimmten Umständen die Verarbeitung ihrer Daten einzuschränken. In diesem Fall wird der Anbieter die Daten zu keinem anderen Zweck als der Speicherung verarbeiten.
Löschung oder anderweitiges Entfernen der personenbezogenen Daten verlangen. Die Nutzer haben unter bestimmten Umständen das Recht, die Löschung ihrer Daten vom Anbieter zu verlangen.
Ihre Daten erhalten und an einen anderen Verantwortlichen übertragen lassen. Der Nutzer hat das Recht, seine Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und, sofern technisch möglich, ungehindert an einen anderen Verantwortlichen übermitteln zu lassen. Diese Bestimmung ist anwendbar, sofern die Daten automatisiert verarbeitet werden und die Verarbeitung auf der Zustimmung des Nutzers, auf einem Vertrag, an dem der Nutzer beteiligt ist, oder auf vorvertraglichen Verpflichtungen beruht.
Beschwerde einreichen. Die Nutzer haben das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.
Details zum Widerspruchsrecht bezüglich der Verarbeitung
Werden personenbezogene Daten im öffentlichen Interesse, in Ausübung eines dem Anbieter übertragenen hoheitlichen Befugnisses oder zur Wahrung der berechtigten Interessen des Anbieters verarbeitet, kann der Nutzer dieser Verarbeitung widersprechen, indem er einen Rechtfertigungsgrund angibt, der sich auf seine besondere Situation bezieht.
Nutzer werden darüber informiert, dass sie der Verarbeitung der personenbezogenen Daten für Direktwerbung jederzeit ohne Angabe von Gründen widersprechen können. Ob der Anbieter personenbezogene Daten für Direktwerbungszwecke verarbeitet, können die Nutzer den entsprechenden Abschnitten dieses Dokuments entnehmen.
Wie die Rechte ausgeübt werden können
Alle Anfragen zur Ausübung der Nutzerrechte können über die in diesem Dokument angegebenen Kontaktdaten an den Anbieter gerichtet werden. Anträge können kostenlos ausgeübt werden und werden vom Anbieter so früh wie möglich, spätestens innerhalb eines Monats, bearbeitet.
Weitere Informationen über die Erhebung und Verarbeitung von Daten
Rechtliche Maßnahmen
Die personenbezogenen Daten des Nutzers können vom Anbieter zu Zwecken der Rechtsdurchsetzung innerhalb oder in Vorbereitung gerichtlicher Verfahren verarbeitet werden, die sich daraus ergeben, dass diese Anwendung oder die dazugehörigen Dienste nicht ordnungsgemäß genutzt wurden.
Der Nutzer erklärt, sich dessen bewusst zu sein, dass der Anbieter von den Behörden zur Herausgabe von personenbezogenen Daten verpflichtet werden könnte.
Weitere Informationen über die personenbezogenen Daten des Nutzers
Zusätzlich zu den in dieser Datenschutzerklärung aufgeführten Informationen kann diese Anwendung dem Nutzer auf Anfrage weitere kontextbezogene Informationen zur Verfügung stellen, die sich auf bestimmte Dienste oder auf die Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten beziehen.
Systemprotokolle und Wartung
Diese Anwendung und die Dienste von Dritten können zu Betriebs- und Wartungszwecken Dateien erfassen, die die über diese Anwendung stattfindende Interaktion aufzeichnen (Systemprotokolle), oder andere personenbezogene Daten (z. B. IP-Adresse) zu diesem Zweck verwenden.
Nicht in dieser Datenschutzerklärung enthaltene Informationen
Weitere Informationen über die Erhebung oder Verarbeitung personenbezogener Daten können jederzeit vom Anbieter über die aufgeführten Kontaktangaben angefordert werden.
Wie „Do Not Track“ Anfragen behandelt werden
Diese Anwendung unterstützt keine Nicht-Verfolgen-Anfragen („Do Not Track”) durch Webbrowser.
Die Information, ob integrierte Drittdienste das Nicht-Verfolgen Protokoll unterstützen, entnehmen Nutzer der Datenschutzerklärung des jeweiligen Dienstes.
Änderungen dieser Datenschutzerklärung
Der Anbieter behält sich vor, jederzeit Änderungen an dieser Datenschutzerklärung vorzunehmen, indem Nutzer auf dieser Seite und gegebenenfalls über diese Anwendung und/oder - soweit technisch und rechtlich möglich – durch das Versenden einer Mitteilung über dem Anbieter vorliegende Kontaktdaten der Nutzer informiert werden. Nutzern wird daher nahe gelegt, diese Seite regelmäßig aufzurufen und insbesondere das am Seitenende angegebene Datum der letzten Änderung zu prüfen.

Soweit Änderungen eine auf der Einwilligung des Nutzers basierte Datennutzung betreffen, so wird der Anbieter - soweit erforderlich - eine neue Einwilligung einholen.
Informationen für Verbraucher aus Kalifornien
Dieser Abschnitt vervollständigt und ergänzt die übrigen in der Datenschutzerklärung enthaltenen Informationen und wird vom Unternehmen, das diese Anwendung betreibt – bzw. ggf. von dessen Mutter-, Tochtergesellschaft oder verbundenem Unternehmen bereitgestellt (innerhalb dieses Abschnitts im Folgenden zusammenfassend als „wir“, „uns“, „unser“ bezeichnet).
Die Vorschriften aus diesem Abschnitt gelten für alle Nutzer, die gemäß dem „California Consumer Privacy Act 2018“ als Verbraucher handeln und im Staat Kalifornien ansässig sind (Nutzer im Folgenden zur Vereinfachung als „Sie“, „Ihnen“, „Ihre“ bezeichnet), und ersetzen für solche Nutzer etwaig abweichende oder widersprechende Vorschriften aus der Datenschutzerklärung.
Innerhalb dieses Abschnittes wird der Begriff „personenbezogene Information“ gemäß der Definition des California Consumer Privacy Act eingesetzt.
Kategorien personenbezogener Informationen, die erhoben, offengelegt oder verkauft wurden
In diesem Teil stellen wir die Kategorien erhobener, offengelegter oder verkaufter personenbezogener Informationen, sowie die dadurch verfolgten Zwecke zusammenfassend dar. Detaillierte Angaben über diese Tätigkeiten finden Sie unter „Ausführliche Angaben über die Verarbeitung personenbezogener Daten“ innerhalb dieses Dokuments.
Erhobene Informationen: die Kategorien von uns erhobener personenbezogener Informationen
Wir haben folgende Kategorien personenbezogener Informationen zu Ihnen erhoben: .
Wir werden keine weiteren Kategorien personenbezogener Informationen zu Ihnen erheben, ohne Sie darüber zu unterrichten.
Wie wir Informationen erheben: aus welchen Quellen erheben wir personenbezogene Informationen?
Wir erheben die oben genannten Kategorien personenbezogener Informationen mittelbar oder unmittelbar von Ihnen, wenn Sie diese Anwendung nutzen.
Zum Beispiel geben Sie personenbezogene Informationen an, wenn Sie eine Anfrage über diese Anwendung abschicken. Auch wenn Sie diese Anwendung nutzen, teilen Sie uns indirekt personenbezogene Informationen mit, die automatisch beobachtet und erhoben werden. Schließlich können wir personenbezogene Informationen über Dritte, die mit uns arbeiten, um den Dienst zu erbringen oder um diese Anwendung bzw. einzelne Funktionen davon zu betreiben, erheben.
Wie wir die erhobenen Informationen nutzen: Weitergabe und Offenlegung Ihrer personenbezogenen Informationen an Dritte zu gewerblichen Zwecken
Wir können über Sie erhobene personenbezogenen Informationen zu gewerblichen Zwecken Dritten offenlegen. In solchen Fällen verpflichten sich solche Dritte uns gegenüber mittels einer schriftlichen Vereinbarung, personenbezogene Informationen vertraulich zu behandeln und sie ausschließlich zum Zweck der Durchführung der Vereinbarung zu nutzen.
Wir können Ihre personenbezogenen Informationen Dritten gegenüber auch dann offenlegen, wenn Sie explizit darum gebeten oder dies genehmigt haben, um Ihnen den Dienst erbringen zu können.
Näheres über die Zwecke der Verarbeitung entnehmen Sie bitte dem entsprechenden Abschnitt dieses Dokuments.
Kein Verkauf Ihrer personenbezogenen Informationen
In den vergangenen 12 Monaten haben wir Ihre personenbezogenen Informationen nicht verkauft.
Zu welchen Zwecken verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Informationen?
Wir können Ihre personenbezogenen Informationen nutzen, um diese Anwendung oder einzelne Funktionen davon zu betreiben und in funktionsfähigem Zustand zu erhalten („Geschäftszwecke“). In solchen Fällen werden wir Ihre personenbezogenen Informationen in für die betrieblichen Zwecke, für die sie erhoben wurden, notwendigen und verhältnismäßigen Maße und nur im Rahmen der entsprechenden operativen Zwecke verarbeiten.
Wir können Ihre personenbezogenen Informationen auch zu anderen Zwecken nutzen, z. B. zu gewerblichen Zwecken (gemäß den Angaben im Abschnitt „Ausführliche Angaben über die Verarbeitung personenbezogener Daten“ dieses Dokumentes), soweit gesetzlich vorgeschrieben oder zur Durchsetzung unserer Ansprüche vor den zuständigen Organen, sollten unsere Rechte oder Interessen bedroht oder verletzt sein.
Wir werden Ihre personenbezogenen Informationen zu keinem anderen, damit unverbundenen oder inkompatiblen Zweck nutzen, ohne Sie vorab zu informieren.
Ihre Datenschutzrechte nach kalifornischem Recht und wie Sie diese ausüben können
Recht auf Auskunft und Datenportabilität
Sie haben das Recht, von uns Auskunft zu verlangen über:
die Kategorien und Quellen der personenbezogenen Informationen, die wir über Sie erheben, die Zwecke, zu denen wir Ihre Informationen nutzen und die Stellen, denen wir solche Informationen übermitteln;
im Fall des Verkaufs oder der Offenlegung personenbezogener Informationen zu betrieblichen Zwecken – und zwar in Form zweier getrennter Listen:
Verkauf: die Kategorien personenbezogener Informationen, die jede Kategorie von Empfängern erworben hat; und
Offenlegung zu betrieblichen Zwecken: die Kategorien personenbezogener Informationen, die jeder Kategorie von Empfängern offengelegt wurden.
Die oben beschriebene Auskunft bezieht sich auf personenbezogene Informationen, die wir innerhalb der vergangenen 12 Monate erhoben oder verarbeitet haben.
Leisten wir die Auskunft auf elektronischem Wege, so ist sie „portierbar“, d.h. sie wird in einem leicht lesbaren Format übermittelt, damit Sie die Information – soweit technisch möglich – ohne Hindernis anderen Stellen übermitteln können.
Recht auf Löschung ihrer personenbezogenen Informationen
Sie haben das Recht, von uns die Löschung Ihrer personenbezogenen Informationen zu verlangen, soweit dem keine gesetzliche Ausnahme entgegensteht (wie z. B. wenn die Information zur Fehlerermittlung und -behebung für diese Anwendung, zur Ermittlung von Sicherheitsvorfällen oder zur Vorbeugung betrügerischer oder illegaler Tätigkeiten, zur Durchsetzung bestimmter Rechte genutzt wird, usw.).
Ist keine gesetzliche Ausnahme anwendbar, so werden wir auf Ihren Antrag hin Ihre personenbezogenen Informationen löschen und unsere Dienstanbieter – sofern vorhanden – anweisen, dasselbe zu tun.
Wie Sie Ihre Rechte ausüben können
Um die oben beschriebenen Rechte auszuüben, müssen Sie uns eine verifizierbare Anfrage über die Kontaktangaben in diesem Dokument übermitteln.
Um Ihre Anfrage zu bearbeiten, müssen wir wissen, wer Sie sind. Daher können Sie die beschriebenen Rechte nur ausüben, wenn Ihre Anfrage verifizierbar ist, d.h.:
sie enthält Angaben, die Ihre Identifizierung uns vernünftigerweise erlauben festzustellen, ob Sie die Person sind, zu der wir personenbezogene Informationen erhoben haben, oder ein bevollmächtigter Vertreter davon;
sie ist ausreichend detailliert geschildert, sodass wir sie zuverlässig verstehen, bewerten und beantworten können.
Wir werden die Anfrage nicht beantworten, wenn wir Ihre Identität nicht ermitteln und daher nicht feststellen können, ob die von uns gespeicherten personenbezogenen Informationen tatsächlich einen Bezug zu Ihnen aufweisen.
Wenn Sie eine verifizierbare Anfrage nicht selbst stellen können, können Sie einen vom kalifornischen Staatssekretär (California Secretary of State) anerkannten Vertreter bevollmächtigen, in Ihrem Auftrag zu handeln.
Wenn Sie volljährig sind, können Sie eine verifizierbare Anfrage im Namen eines Minderjährigen, für das Sie sorgeberechtigt sind, stellen.
Sie können maximal 2 Anfragen in einem Zeitraum von 12 Monaten stellen.
Wie und wann wir auf Ihre Anfrage eingehen
Wir werden den Eingang Ihrer verifizierbaren Anfrage innerhalb von 10 Tagen bestätigen und Ihnen mitteilen, wie wir sie bearbeiten werden.
Wir werden Ihre Anfrage innerhalb von 45 Tagen seit Erhalt beantworten. Sollten wir länger brauchen, werden wir Ihnen die Gründe und die zusätzlich erforderliche Bearbeitungszeit mitteilen. Diesbezüglich weisen wir darauf hin, dass die Bearbeitung Ihrer Anfrage bis zu 90 Tagen beanspruchen kann.
Unsere Auskunft bezieht sich auf die vorausgegangenen 12 Monate.
Sollten wir Ihre Anfrage zurückweisen, werden wir die Gründe der Zurückweisung erläutern.
Wir erheben keine Gebühr für die Bearbeitung und Beantwortung Ihrer verifizierbaren Anfrage, es sei denn, diese ist offensichtlich unbegründet oder unverhältnismäßig. In solchen Fällen können wir eine angemessene Gebühr erheben oder die Bearbeitung Ihrer Anfrage verweigern. In beiden Fällen werden wir Ihnen unsere Entscheidung und die dahinter stehenden Gründe mitteilen.
Information für Nutzer in Brasilien
Dieser Abschnitt ergänzt und vervollständigt die in den restlichen Abschnitten der Datenschutzerklärung beinhalteten Informationen und wird durch diese Anwendung bzw. ggf. durch die dazugehörige Mutter- oder Tochtergesellschaft und/oder damit verbundene Unternehmen bereitgestellt (für die Zwecke dieses Abschnittes zusammenfassend als „wir“, „uns“ und „unser“ bezeichnet).
Die Bestimmungen aus diesem Abschnitt gelten für alle in Brasilien wohnhaften Nutzer gem. der „Lei Geral de Proteção de Dados“ (Nutzer werden im Folgenden als „Sie“ und „Ihr“ bezeichnet). Für solche Nutzer haben diese Bestimmungen Vorrang vor etwaig abweichenden oder unvereinbaren Bestimmungen aus der Datenschutzerklärung.
Innerhalb dieses Abschnitts des Dokumentes wird der Begriff „personenbezogene Information“ in Einklang mit der Definition aus der Lei Geral de Proteção de Dados (LGPD) verwendet.
Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Informationen
Wir dürfen Ihre personenbezogenen Informationen nur verarbeiten, wenn eine Rechtsgrundlage für die Verarbeitung vorhanden ist. Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung sind die folgenden:
Ihre Einwilligung in die gegenständlichen Verarbeitungstätigkeiten
die Erfüllung einer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung, der wir unterliegen
die Durchführung sich aus Gesetz, Verordnung, Vertrag, Vereinbarung oder ähnlichem Rechtstext ergebender öffentlich-rechtlicher Aufgaben
Studien von Forschungsinstituten, vorzugsweise basierend auf anonymisierten personenbezogenen Informationen
die Durchführung eines Vertrags und vorvertraglicher Maßnahmen, sofern Sie Partei genannten Vertrags sind
die Wahrnehmung unserer Rechte in gerichtlichen, behördlichen und schiedsgerichtlichen Verfahren
der Schutz Ihrer physischen Sicherheit bzw. der eines Dritten
der Gesundheitsschutz in Verfahren, die von Gesundheitspersonal oder -einrichtungen durchgeführt werden
unsere berechtigten Interessen, sofern Ihre Grundrechte und Freiheiten nicht überwiegen, und
der Forderungsschutz.
Um weitere Informationen über die Rechtsgrundlagen zu erfahren, können Sie uns jederzeit unter den Kontaktangaben in diesem Dokument erreichen.
Kategorien verarbeiteter personenbezogener Informationen
Welche Kategorien personenbezogener Daten verarbeitet werden erfahren Sie in dem Abschnitt „Ausführliche Angaben über die Verarbeitung personenbezogener Daten” in diesem Dokument.
Warum wir personenbezogene Informationen verarbeiten
Warum wir personenbezogene Informationen verarbeiten, erfahren Sie in den Abschnitten „Ausführliche Angaben über die Verarbeitung personenbezogener Daten“ und „Zwecke der Verarbeitung“ in diesem Dokument.
Ihre Datenschutzrechte nach brasilianischem Recht, wie Sie einen Antrag stellen können und wie wir darauf antworten
Ihre Datenschutzrechte nach brasilianischem Recht
Sie haben das Recht:
Auskunft zu erhalten darüber, ob Ihre personenbezogenen Informationen verarbeitet werden;
Zugriff auf Ihre personenbezogenen Informationen zu erhalten;
unvollständige, unzutreffende oder nicht mehr aktuelle personenbezogene Informationen berichtigen zu lassen;
die Anonymisierung, Sperrung oder Löschung nicht erforderlicher oder überflüssiger personenbezogener Informationen zu verlangen, sowie personenbezogener Informationen, die nicht in Einklang mit der LGPD verarbeitet werden;
Angaben zu Dritten, mit denen wir Ihre personenbezogenen Informationen teilen, zu erhalten;
auf Ihre ausdrückliche Anfrage hin und unter Wahrung unserer Unternehmens- und Geschäftsgeheimnisse, die Übertragung personenbezogener Informationen (mit Ausnahme anonymisierter Informationen) zu einem anderen Dienste- oder Produktanbieter zu bewirken;
die Löschung Ihrer personenbezogenen Informationen zu verlangen, sofern die Verarbeitung auf ihrer Einwilligung basierte, es sei denn es greift mindestens eine der Ausnahmen nach Art. 16 LGPD;
Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen;
eine Beschwerde in Bezug auf Ihre personenbezogenen Informationen bei der ANPD (der Bundesdatenschutzbehörde) oder bei einer Verbraucherschutzstelle einzureichen;
der Verarbeitung personenbezogener Informationen zu widersprechen, sofern diese nicht rechtmäßig erfolgt;
verständliche und angemessene Informationen über Kriterien und Verfahren automatischer Entscheidungsfindungen zu erhalten; und
die Überprüfung einer Entscheidung, die allein auf Basis der automatischen Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Informationen gefällt wurde und sich auf Ihre berechtigten Interessen auswirkt, zu verlangen. Davon betroffen sind Entscheidungen zu Ihrem persönlichen oder beruflichen Profil, ihrem Verbraucherprofil oder ihrer Kreditwürdigkeit, sowie zu Merkmalen Ihrer Persönlichkeit.
Aufgrund der Wahrnehmung Ihrer Rechte werden Sie weder Diskriminierung erfahren, noch werden Sie anderweitige Nachteile erleiden.
Wie Sie Ihre Anfrage stellen
Ihre ausdrückliche Anfrage zur Wahrnehmung Ihrer Rechte können Sie jederzeit und kostenlos über die Kontaktdaten in diesem Dokument oder über unseren gesetzlichen Vertreter stellen.
Wie wir auf Ihre Anfrage reagieren
Wir bemühen uns, Ihre Anfrage umgehend zu bearbeiten.
Sollte uns dies nicht möglich sein, werden wir Ihnen die tatsächlichen oder rechtlichen Gründe mitteilen, aufgrund derer wir Ihre Anfrage nicht oder nicht sofort beantworten können. Sollten wir Ihre personenbezogenen Informationen nicht verarbeiten, werden wir Sie, sofern wir dazu in der Lage sind, auf die natürliche oder juristische Person verweisen, bei der Sie Ihre Anfrage einreichen sollten.
Sollten Sie einen Antrag auf Zugriff auf personenbezogene Informationen oder auf Bestätigung der Verarbeitung personenbezogener Informationen stellen, geben Sie bitte an, ob Ihre personenbezogenen Informationen auf elektronischem Wege oder in Papierform zur Verfügung gestellt werden sollen.
Sie müssen uns außerdem mitteilen, ob wir Ihre Anfrage unverzüglich beantworten sollen - in diesem Fall werden wir in vereinfachter Form antworten – oder, ob Sie eine vollständige Auskunft benötigen.
Ist Letzteres der Fall, werden wir Ihnen innerhalb von 15 Tagen nach Antrag antworten und Ihnen unter Wahrung unserer Unternehmens- und Geschäftsgeheimnisse vollständige Angaben zu der Herkunft Ihrer personenbezogenen Informationen, der Bestätigung darüber, ob Aufzeichnungen vorhanden sind und zu den Verarbeitungskriterien und -zwecken liefern.
Wenn Sie einen Antrag auf Berichtigung, Löschung, Anonymisierung oder Sperrung personenbezogener Informationen stellen, werden wir zusehen, dass Ihr Antrag unverzüglich solchen Stellen weitergeleitet wird, mit denen wir Ihre personenbezogenen Informationen geteilt haben, um ihnen die Erfüllung Ihres Antrages möglich zu machen, es sei denn eine derartige Weiterleitung erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unzumutbaren Aufwand auf unserer Seite verbunden.
Rechtmäßige Übermittlung personenbezogener Informationen außerhalb Brasiliens
In den folgenden Fällen dürfen wir Ihre personenbezogenen Informationen außerhalb Brasiliens übertragen:
Die Übermittlung ist, im Einklang mit den rechtmäßigen Verfahren nach internationalem Recht, für die internationale Kooperation zwischen öffentlichen Sicherheits-, Ermittlungs- oder Strafverfolgungsbehörden erforderlich.
Die Übermittlung ist erforderlich, um Ihr Leben, Ihre physische Sicherheit bzw. das Leben oder die physische Sicherheit Dritter zu wahren.
Die Übermittlung wurde von der ANPD genehmigt.
Die Übermittlung ergibt sich aus einer Verpflichtung innerhalb eines internationalen Kooperationsabkommens.
Die Übermittlung ist für die Wahrnehmung einer öffentlich-rechtlichen Aufgabe oder einer gesetzlich zugeteilten öffentlichen Aufgabe erforderlich.
Die Übermittlung ist für die Erfüllung einer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung, für die Durchführung eines Vertrags oder für vorvertragliche Maßnahmen im Zusammenhang mit einem Vertrag oder für die regelmäßige Ausübung von Rechten in Gerichts-, Verwaltungs- oder Schiedsverfahren erforderlich.
ImpressumData Protection